"Trend des Universums" ist nach „Monitorwelt.rar“ und „Produkte“ das neue, dritte Album von Estompen.

"Trend des Universums" is the new, third album after “Monitorwelt.rar” and “Produkte” by Estompen.





Zu dem Album /About the album




Binäre Digitaltechnik steht für diskrete Zustände und dadurch für perfekt reproduzierbare Ergebnisse.  Von ihr werden im allgemeinen keine Eigenheiten, kein Charakter erwartet oder zugestanden.  Diese Eigenheiten, dieser Charakter sind das Thema von „Trend des Universums“.




Das musikalische Konzept des Albums

  1. Ein digitales Gerät/Algorithmus mit seinen Eigenheiten, bearbeitet und reagiert auf handgemachte Rock-Musik.

  2. Das, was das digitale Gerät/Algorithmus spielt, wird respektiert, genauso wie das, was der Mensch spielt.

  3. Die unterschiedlichen Interpretationen des digitalen Geräts/Algorithmus sind auf die Ausgangskanäle bzw.  Stereopanorama verteilt. Alle Stücke sind prinzipiell mehrkanalfähig.




Binary digital technology represents discrete states and therefore stands for perfectly reproducible results. No peculiarities and no character are generally expected from or granted to it. These peculiarities, this character are the theme of "Trend of the Universe".


The musical concept of the album

  1. A digital device / algorithm with its peculiarities processes and reacts to handmade rock music.
  2. What the digital device / algorithm plays is respected, just like what the human plays.
  3. The different interpretations of the digital device / algorithm are distributed to the output channels or stereo panorama.



Das inhaltliche Konzept des Albums /The content concept of the album




Zu den Stücken

 /About the individual pieces

1. & 2. Estompe 107A/B


Mensch: 7 × E-Gitarren + Schlagzeug

Digitales Gerät: Multieffektgerät "Boss GT-10", Algorithmen: "Auto-Riff" und/oder "PitchShifter"


Im wesentlichen spielt der Mensch - gleichmäßigst möglich - Tonwiederholungen von sehr wenigen Tönen (am Anfang über längere Zeit nur ein d), das GT-10 erzeugt nach eigener Laune die Oktav-Transposition und/oder die Verzierungen.

Human: 7 × electric guitar + drum set
Digital device: guitar effects processor  "Boss GT-10", algorithm: "Auto-Riff" and/or "PitchShifter"

Basically, the human plays - as evenly as possible - repetitions of very few tones (at the beginning only a d for a long time), the GT-10 generates at its own whim the octave transposition and / or the ornamentation.  

Estompe 107 A


Estompe 107 B











3. Estompe 103

Mensch: E-Gitarre, E-Bassgitarre + Schlagzeug

Digitaler Algorithmus: "Steinberg LoopMash"


Das Stück ist in einer Schleife angelegt. Anfang entspricht dem Ende. Die Motive des Mittelteils (E-Gitarre, E-Bassgitarre & Schlagzeug) werden von LoopMash verarbeitet. Trotz identischer Programmierung spielt LoopMash Abweichungen, die im Stereopanorama verteilt gleichzeitig erklingen.

Human: electric guitar, electric bass guitar + drum set

Digital algorithm: "Steinberg LoopMash"


The piece is laid out in a loop. The beginning corresponds to the end. The motifs of the middle section (electric guitar, electric bass guitar & drums) are processed by LoopMash. Despite identical programming, LoopMash plays deviations which distributed in the stereo panorama sound at the same time.  

Estompe 103




4. Estompe 113

Mensch: 3 × E-Gitarren, E-Bassgitarre + Schlagzeug (3 Spuren)

Digitales Gerät: Groovebox "Korg Electribe S mk II", Algorithmus "Time-Slice"

Die ersten 20 Takte sind ohne Beteiligung von "Electribe S" und umfassen 7 Einzelstimmen. Dieses Klangmaterial wurde von der "Electribe S" aufgenommen und mit der "Time-Slice"-Funktion bearbeitet. Die "Time-Slice"-Funktion soll Klangereignisse zeitlich trennen, so dass sie danach besser bearbeitet werden können. Obwohl es verschiedene Einstellungen für die Auflösung gibt - die alle verwendet werden - sind die Ergebnisse häufig unerwartet und Artefakt-behaftet. Dieses Material ist von Takt 20 bis zum Schluss zu hören.

Human: 3 × electric guitar, electric bass guitar + drum set
 (3 tracks)

Digital device: Groovebox "Korg Electribe S mk II", algorithm: "Time-Slice"
The first 20 bars are without the participation of "Electribe S" and include 7 individual voices. This sound material was sampled by the "Electribe S" and processed with the "time slice" function which is to separate sound events in time so they can be edited better. Although there are different resolution settings - all of which are used here - the results are often unexpected and artifact-laden. This material can be heard from bar 20 until the end.  

Estompe 113




5. Estompe 110

Mensch: E-Gitarre

Digitaler Algorithmus: "NI Reaktor"

Reaktor ist eine grafische Entwicklungsumgebung mit der man Audio-Programme (Effekte, Synthesizer, Sequenzer...) erstellen und nutzen kann. Für Estompe 110 wurde ein echtzeitfähiges Effekt-Programm erstellt, was im wesentlichen auf Granularsynthese basiert. Dieses Programm wurde dupliziert und jeder Version einen Ausgangs-Kanal zugeordnet, also hier: rechts & links.

Human: electric guitar

Digital algorithm: "NI Reaktor"

Reaktor is a graphical development environment with which audio programs (effects, synthesizers, sequencers ...) can be created and used. For Estompe 110 a real-time effect program was created, which is essentially based on granular synthesis. This program was duplicated and an output channel was assigned to each version, in this case: right & left.  

Estompe 110